Kollagen

In: BLOG SUPPLEMENTS SCHWEIZ On: Posted By: The Real Coach Comment: 0 Hit: 65

Kollagenarten

Es gibt verschiedene Kollagen Typen. Für und Menschen ist am wichtigsten das Kollagen Typ I. Deshalb wird der Begriff Kollagen im allgemeinen Sprachgebrauch häufig synonym für Kollagen vom Typ I genutzt. Insgesamt sind 28 verschiedene Kollagentypen bekannt. 10 weitere Proteine weisen zudem kollagenähnliche Strukturen auf.

Kollagen Typ I

Das Kollagen Typ I ist ein fibrilläres Kollagen. Das bedeutet, dass das Eiweiß in der Lage ist, Fibrillen zu bilden. Diese sind recht dick und weisen eine Querstreifung auf. Der Typ I kommt vor allem in folgenden Körperstrukturen vor:

Knochen
Faserknorbel
Bänder
Sehen
Faszien (Cellulite)
Haut
Zahnbein
Leder- und Hornhaut im Auge

Kollagen Typ II

Kollagen Typ II ist ebenfalls ein faserbildendes Protein. Es ist Teil vom hyalinen und elastischen Knorpel und findet sich auch im Faserknorpel sowie im Glaskörper des Auges.

Kollagen Typ III

Kollagen vom Typ III ist häufig mit dem Typ I assoziiert. Ebenso wie diese Form ist auch der Typ III faserbildend und gehört damit zu den fibrillären Kollagenen.

Kollagen III ist ein wichtiger Bestandteil der retikulären Fasern und damit auch des retikulären Bindegewebes. Retikuläre Fasern sind besonders feine Stränge, die in einer netzartigen Struktur angeordnet sind. Das Retikulärgewebe ist Teil von lymphatischen Organen wie Lymphknoten, Milz oder Rachen- und Gaumenmandeln. Doch der Typ III findet sich auch in folgenden Körperstrukturen:

Knorbel
Zahnbein
Sehnen
Knockensubstanz
Herz

Kollagen IV

Kollagen IV ist ein netzförmiges Kollagen, das sich vor allem in der Basalmembran findet. Die Basalmembran, auch Grenzmembran genannt, trennt alle Epithelgewebe des Körpers von dem darunterliegenden Bindegeweb.

Kollagen VI

Dieses Protein ist ein faserassoziiertes Kollagen. Es befindet sich vor allem in der extrazellulären Matrix des Skelettmuskels. Auch Sehnen, Knochengewebe, Knorpelgewebe, Fettgewebe, Nervengewebe und die Haut enthalten diese Kollagenart.

Weitere Kollagenarten

Im Körper finden sich verschiedene weitere faserbildende, netzförmige oder transmembranäre Kollagene. Sie sind zum Beispiel Teil der Plazenta oder des fetalen Gewebes. Ebenso finden sie sich in den inneren Organen, der Haut, den Wachstumszonen des Knorpels oder in den Augen. Bei vielen Kollagentypen sind die genauen Funktionen teilweise noch ungeklärt.

Kollagenpeptide und Kollagenhydrolysat

Neben den Formen wie Kollagen I, Kollagen II oder Kollagen IV liest man bei Nahrungsergänzungsmitteln auch oft die Bezeichnungen Kollagenhydrolysat oder Collagen Peptide.

Kollagenhydrolysat wird aus Kollagen gewonnen. Im Gegensatz zur Gelatine ist dieses Hydrolysat enzymatisch verändert, sodass es gut wasserlöslich ist. Bei Collagen Peptiden handelt es sich um keine andere Form, sondern lediglich um eine andere Bezeichnung für hydrolysiertes Kollagen.

Kollagen als Nahrungsergänzung

In Nahrungsergänzungsmitteln kommt zumeist hydrolysiertes Kollagen, auch Kollagen-Hydrolysat genannt, zum Einsatz. Es handelt sich hierbei um Kollagen, welches durch bestimmte enzymatische Prozesse wasserlöslich gemacht wurde. Kollagen-Hydrolysat ist somit bioverfügbar und kann vom Körper entsprechend verarbeitet werden.

 

Sonntag Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Januar February März April Kann Juni Juli August September Oktober November Dezember